// you’re reading...

SEO & SEM

SEO Texter Checkliste

Suchmaschinenoptimierte Texte sind heute Bestandteil jeder website, bei der Erstellung kann man sich an einer wiederholenden Routine orientieren:

  1. Seitenstruktur mit Überschriften – Text in die üblichen Abschnitte einteilen und Überschriften verwenden
  2. Keywords & keyword density Prüfung – 2 keywords, die möglichst am Anfang des Textes einstreuen, keyword-Dichte zwischen 2 und Prozent
  3. Textlänge – 250 bis 500 Wörter, mehr nur zum Vergnügen
  4. Seitentitel (title-tag) – maximal 70 Zeichen länge, die keywords vorne platzieren
  5. Bilder – keyword in den Bildnamen aufnehmen und den alt-Tag entsprechend befüllen
  6. Interne und externe links – beide link-Arten helfen, bei externen links die eigenen Ziel-keywords nicht im link-Text einsetzen
  7. Nicht vergessen: website-Texte sind für Menschen gemacht

1. Seitenstruktur mit Überschriften 1. Ordnung (H1), 2. Ordnung (H2) und 3. Ordnung (H3)

Gliedern Sie Ihren Text in Abschnitte und nutzen Sie Überschriften 1., 2. und wo nötig niedrigerer Ordnung, dies verbessert die Lesbarkeit für den Benutzer und Suchmaschinen widmen den Überschriften im Text mehr Aufmerksamkeit – es macht also Sinn, die keywords ebenfalls in Überschriften einzustreuen. Insbesondere zum letzten Halbsatz gibt es neuerdings abweichende Meinungen[11], dennoch kann es bzgl. des Textverständnisses nicht schaden, keywords auch in Überschriften zu haben.

[11]: http://www.seomoz.org/blog/some-opinions-on-the-seo-myths-realities-fight (Abschnitt “Do H1 Tags Help with Rankings?”)

2. Keywords und keyword density Prüfung

Die keywords sollten Sie vor dem Beginn der Schreibarbeit am Text festlegen und dann einstreuen, eine Zahl von 2 keywords pro Seite sollte nach gängier Meinung der SEO-Gemeinde nicht überschritten werden.

Zunächst schreibe ich meinen Text in Rohform, schonmal mit eingetreuten keywords und danach folgen dann meist 2 Überarbeitungen, bis die keyword-Dichte stimmt. Überarbeitungen bedeutet, dass die beiden vorab definierten keywords im Text so oft wieder eingestreut werden, bis deren Anteil an der Gesamtzahl der Wörter 2-4% entspricht. Zusätzlich – nicht anstatt der keywords – können Sie auch Synonyme verwenden, um im Gesamtzusammenhang des Themas ebenfalls in den Suchergebnissen zu erscheinen.

Beachten Sie dabei, dass es scheinbar belohnt wird, wenn die keywords in den ersten 50-100 Wörtern des Textes verstärkt vorkommen.

keyword density Analyse (keyword-Dichte)

Die Dichte der keywords sollte bei 2-4% Anteil am Gesamttext liegen, ich prüfe die keyword density am liebsten mit dem keyword density analyzer von ranks.nl. Dieses Werkzeug listet wirklich übersichtlich einzelne keywords und Wortkombinationen von 2-4 Stichworten auf.

3. Textlänge

Wenn Sie einen Text zu einem Thema schreiben – schreiben Sie einfach so viel Sie können. Wenn Sie einen Text nur für ein SEO-Thema schreiben, gibt es technische Limits – die Gerüchteküche[31] sagt, dass Google auf jeden Fall nur die ersten 100 kB einer Seite einliest, diese Gerüchte sind aber alt und mittlerweile falsch[32]. Daher ist es womöglich einfacher sich an einer einfachen Überschlagsregel zu orientieren: 2 gut gefüllt Absätze sollten für einen organisch wirkenden Text ausreichend sein, das entspricht meist etwa 180 – 250 Wörtern, sicher sind aber bis zu 500 Wörter keine falsche Investition.

[31]: http://www.google.com/support/forum/p/Webmasters/thread?tid=09d32bc88ed7a866
[32]: http://www.seo-consulting.de/pages/news-378.php

4. Seitentitel im title-tag

Beim Seitentitel gibt es einige Punkte richtig zu machen, die empfohlene Länge des Titels liegt bei 66 Zeichen[41][43] – so viele Zeichen zeigt jedenfalls Google in seinen Suchergebnissen an. Darüber hinaus wird es scheinbar belohnt, wenn die gewünschten keywords relativ weit vorne im Titel stehen[42] und nicht zu viele andere Schlüsselworte stören, in dieser Kombination sollte Sie einen recht schlagkräftigen Titel erstellt haben[44].

[41]: http://www.testroom.de/2009/07/06/seo-tipps-page-title-der-richtige-titel-fur-eine-website/
[42]: http://www.seomoz.org/blog/8-easy-wins-for-on-page-seo
[43]: http://www.seomoz.org/blog/title-tags-is-70-characters-the-best-practice-whiteboard-friday
[44]: http://www.seomoz.org/learn-seo/title-tag

5. Bilder

Benennen Sie Bilder mindestens mit einem Ihrer keywords und achten Sie auch darauf, dass das keyword im alt- und title-tag zum Bild vorkommt[51]. 1 bis 2 Bilder sind ausreichend und mehr Bilder wirken schnell überladen.

[51]: http://www.kathrinsiemokat.de/blog/?p=860

6. Interne und externe links im inhaltlichen Zusammenhang

Tendenziell hilft man mit Verlinkungen sowohl den Suchmaschinen, als auch den Besuchern weiter: die Suchmaschine erkennt oder festigt weiter den Kontext in dem sich Ihr Inhalt bewegt und der Leser erhält konkret Hinweise auf vertiefende oder weiterführende Aspekte.

Interne links

Falls Sie auf Ihrer eigenen Seite weitere Artikel zum gleichen Themenkomplex haben (wenn Sie zu einer bestimmten Branche oder Sparte schreiben, wird das früher oder später der Fall sein), sollten Sie auf jeden Fall darauf verlinken[61]. Entscheidend für die Bewertung der Relevanz ist der link-Text, der nicht immer dem Titel des verlinkten Inhaltes entsprechen muss.

[61]: http://blog.tameco.de/seo-basics-interne-verlinkung-38731.html
[62]: http://www.seomoz.org/blog/external-linking-good-for-seo-whiteboard-friday

Externe links

Externe links helfen Suchmaschinen ebenfalls Ihre Seite im richtigen inhaltlichen Zusammenhang einzuordnen, dabei hat es sich nicht als Nachteil herausgestellt, wenn es sich dabei um größere Seiten oder Branchengrößen handelt. Verwenden Sie allerdings nicht ihre gewählten/anfangs festgelegten keywords als linktext, dann würden Sie link juice mit dem gewünschten keyword auf die Drittanbieterseite übertragen.

Indem Sie auf dritte Seiten verlinken, erhalten Sie unter Umständen backlinks von dort – was sich dann sehr positiv auswirken würde.

[63]: http://www.seomoz.org/blog/external-linking-good-for-seo-whiteboard-friday

7. Nicht vergessen: website-Texte sind für Menschen gemacht

In aller erster Linie werden sie viel und nachhaltigen Besucherzuspruch und vor allem backlinks erhalten, wenn sie interessante und gut lesbare Texte schreiben – vergessen Sie bitte daher nicht, dass bei aller Aufbereitung für Suchmaschinen, Ihre Texte für Menschen gut und einfach lesbar sein sollten. Erst kommt der Mensch, dann die Suchmaschine ;-).

Wer sich umfassender belesen möchten, dem seien noch die Artikel Perfecting Keyword Targeting & On-Page Optimization (deutsche Übersetzung: Die perfekte OnPage-Optimierung) und der The Definitive Guide to Awesome Web Content ans Herz gelegt.

 

Discussion

Trackback URL for this post: https://www.h-quadrat.com/techblog/125-seo-texter-checkliste.php/trackback

Comments are disallowed for this post.

Comments are closed.